Altes Drehscheibentelefon - aus dem Höhrer wachsen Blumen und Notizzettel

Die ARTbacken spielen "Die liebe Familie"

Komödie von Felicity Douglas

In der Londoner Familie Hammond geht es ziemlich turbulent zu. Trotz des aufreibenden Zusammenlebens mit seinen ständigen häuslichen "Katastrophen" hat Familienmittelpunkt Laura die Zeit gefunden, einen Roman zu schreiben - und das neben ihren vielfältigen Pflichten als Hausfrau, Mutter und Großmutter.
Das Buch wird ein unerwarteter Erfolg und soll sogar verfilmt werden. Nur ihre Familie kann sich für Lauras neue Ambitionen nicht so recht begeistern. Während Laura nach Hollywood reist, um das Drehbuch zu schreiben, geht es im Hause Hammond allerdings noch chaotischer zu als sonst. Nachdem ihr Roman es als Theaterstück sogar an den New Yorker Broadway geschafft hat, kehrt Laura nach London zurück. Im trauten Heim ist jedoch nicht alles wie zuvor und auch Laura hält eine weitere Überraschung für ihre Familie bereit...

Felicity Douglas inszeniert in ihrer Komödie das Spannungsverhältnis zwischen traditionellem Familienleben und individueller Emanzipation.
Ein Thema, das über alle Epochen hinweg Aktualität besitzt. Dabei stellt sich die Frage: Wie kann das feministische Anliegen eines Ausbruchs aus patriarchalen Selbstverständlichkeiten mit dem Familienleben vereinbart werden?