Alle Angebote finden unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygieneregeln statt, d.h. u.a. auch, dass während der Veranstaltungen im Kulturfenster in der Regel eine Maske getragen werden muss. Professionelle Luftreiniger im Einsatz.

Für November müssen wir leider alle Bühnenveranstaltungen absagen.

Back to top

Marcus Jeroch

Schöner Denken
Kleinkunst

Schöner Denken
Und weiter tobt der Jeroch. Mit Worten und Bällen. Ein Vergnügen für Herz und Hirn.
Sie erleben: gespielte Wortfreude, aber nicht nur. Zuvor und mit Freude begrüßt ist ein Buch erschienen! Mit Texten von Friedhelm Kändler: „Schöner Denken mit WoWo“ – das Spiel der Worte kann nachgeschaut werden. Im Programm wird es wirbelnd präsentiert, singend sogar. Ob Gegenstände oder Poesie, Wortkaskaden oder Hüftschwung mit Hula-Hoop, Marcus Jeroch überrascht mit seinen eigenwilligen Jonglagen aus Ton und Wirklichkeit.
Und bässer noch: Begleitet und bereichert wird das Programm durch den Bassisten Wolfgang Fernow – und tatsächlich: Bass erstaunt! Sie erleben Marcus Jeroch im Zusammenspiel mit noch ganz anderen Saiten als denen seines Buches. Poesie wird zum Poedu. Worte schaffen Nähe. Gewohnheit steigt aus der Wortedusche, erfrischt.
Ein intelligenter Feixtanz, eine Massage des Denkens: „Ein Sturm der Worte, bei dem der Duden grün vor Neid werden könnte!“ SCHWÄBISCHE ZEITUNG
„Marcus Jeroch bleibt ein Markenzeichen im deutschsprachigen Kabarett.“ NÜRNBERGER NACHRICHTEN