Joo Kraus & Kosho

Kosho (Gitarre & Vocals) & Joo Kraus (Trompete & Vocals)

Kosho: In seiner mondo funk guitar verschmelzen Elemente des Bossa Novas, Blues, Jazz und des Flamencos miteinander. So entsteht eine Mischung aus Jazz- und Popmusik.
Kosho spielt mit Wallis Bird, Mine, Les McCann, Michal Urbaniak, Clueso, Max Mutzke, Fetsum, Thomas Godoj, André Heller, Queen Esther Marrow, Cae Gauntt, Wolfgang Haffner, Zelia Fonseca, Edo Zanki, Nena u.v.m., zu hören auf über 140 CD-Produktionen. Als Singer/Songwriter veröffentlichte er bisher drei Solo-Alben und ist seit 1999 festes Mitglied der mit dem „Echo“ und „Comet“ ausgezeichneten „Söhne Mannheims“.

Joo Kraus ist die Trompete zwar nicht direkt in die Wiege, aber doch neben das Schulheft gelegt. Bereits sein Vater spielte Trompete und brachte ihm die ersten Griffe bei.
Mit 19 Jahren, durch den ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in die Szene katapultiert, sammelte er fünf Jahre Bühnenerfahrung mit der Elektro-Rock-Band „Kraan“. Mit Hellmut Hattler gründete Joo Anfang der 1990er Jahre das Hip-Jazz-Duo „Tab Two“. Joo Kraus erhielt 2 Grammy Nominierungen, den Echo Jazz als bester deutscher Trompeter und 6 German Jazz Awards in Gold.
Doch ganz gleich, ob Joo mit dem kubanischen Pianisten Omar Sosa, mit Paula Morelenbaum oder seinem eigenen Quartett auftritt, stets ist da dieser unverwechselbare Ton: Bescheiden und kraftvoll, mitreißende Spielfreude gepaart mit sensibler Achtsamkeit für die Mitmusiker.

Bitte beachten Sie die jeweils bei uns im Haus gültigen Coronaregeln: https://www.kulturfenster.de/hygienekonzept-kleinkunstbuehne